Die Geschichte der Frauenbewegung in Deutschland by Rosemarie Nave-Herz

By Rosemarie Nave-Herz

Show description

Read Online or Download Die Geschichte der Frauenbewegung in Deutschland PDF

Similar feminist theory books

Feminism and Postmodernism (A Boundary 2 Book)

This choice of essays explores the numerous agreements and tensions among modern feminist and postmodern theories and practices. Having introduced huge, immense alterations to conceptions of the physique, id, and the media, postmodernity compels the rethinking of many feminist different types, together with woman event, the self, and the idea that "the own is political.

Gender and Sovereignty: Feminism, the State and International Relations

Gender and Sovereignty seeks to reconstruct the suggestion of sovereignty in post-patriarchal society. Sovereignty is associated with emancipation, and an try is made to loose either suggestions from the static features which derive from the Enlightenment and an uncritical view of the kingdom. To reconstruct sovereignty, we needs to glance past the country.

Introducing Feminism: A Graphic Guide

The time period "feminism" got here into English utilization round the Nineties, yet women's wide awake fight to withstand discrimination and sexist oppression is going again a lot additional. Introducing Feminism surveys the most important advancements that experience affected women's lives from the 17th century to the current day. "Readers who've forgotten the struggles of ladies who got here generations—and centuries—before will get pleasure from this good-looking little advisor introducing the fundamentals of feminist thought.

Extra info for Die Geschichte der Frauenbewegung in Deutschland

Example text

Durch eine bessere Organisation der Arbeit, das heißt durch Kooperation. "88) Nicht die industrielle Frauenarbeit selbst sei also abzuschaffen, sondern die Form, in der sie ausgeführt werde. 89 ) Noch auf dem "allgemeinen deutschen sozial-demokratischen Arbeiterkongreß" 1869 in Eisenach wurde ein Antrag von den Lassalleanern, der die Abschaffung der Frauenarbeit zum Programmpunkt erheben wollte, von den Marxisten mit der Begründung abgelehnt, daß dadurch die notleidenden, auf Erwerb angewiesenen Frauen nur zur Prostitution getrieben würden.

Eine erste diesbezügliche Maßnahme, gleichzeitig verknüpft mit einem bevölkerungspolitischen Ziel, war die Einführung des Ehestandsdarlehens am 1. Mai 1933. Es warTeil desam 1. Juni 1933 erlassenen "Gesetzes zur Verminderung der Arbeitslosigkeit" und wurde durch die sog. "Junggesellensteuer" (eingeführt am 1. Mai 1933) finanziert. 15) Letztlich wurde das in den 20er Jahren bereits diskutierte Pflichtjahr für junge Frauen und Mädchen 1938 obligatorisch eingeführt. Das bedeutete, daß junge Frauen unter 25 Jahren ein Jahr lang im Haushalt oder in der Landwirtschaft arbeiten mußten, bevor sie ihre erste Stelle antreten durften.

102) M. , S. 76. 103) W. , S. 40. 104) W. , S. 49. J. Evans: Sozialdemokratie und Frauenemanzipation im deutschen Kaiserreich, Bonn 1979, S. 128ft. 37 2. Die Frauenbewegung von 1894 bis 1933 Praktische erste Erfolge hatte die Frauenbewegung im vorigen Jahrhundert de facto nur auf dem Bildungs- und Berufssektor zu verzeichnen, aber auch hier erreichte sie vieles - vornehmlich das Universitätsstudium - nicht. 1896 bestanden zwar die ersten sechs Abiturientinnen in Berlin als Externe die Reifeprüfung, ein anschließendes Studium mit Abschlußexamen war jedoch nur im Ausland möglich.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 32 votes